Makramee Osterei DIY
Makramee Anleitungen

DIY: Makramee Osterei

Was versteckt sich da denn bei uns im Garten? Ich hab die herrlichen Tage genutzt und eine neue Anleitung für euch ausgearbeitet. Unsere Osterdekoration ist noch nicht komplett ausgepackt, aber diese kleinen Makramee-Ostereier werden sie auf jeden Fall vervollständigen. Für alle, die die Zeit bis Ostern nutzen möchte, um diese goldigen Ostereier nachzuknüpfen, kommt hier die Anleitung dazu. Los geht’s!

Die Anleitung

Bei dieser Makramee Anleitung handelt es sich um eine kostenlose Video-Anleitung auf YouTube. Du kannst es also einfach anklicken und abspielen. Die Anleitung sowie alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Alle Arbeitshinweise und Materialangaben wurden von mir sorgfältig getestet und geprüft. Mit freundlicher Unterstützung durch GEMAfreie Musik von audiocrowd.

Das Material

Zu dieser Anleitung brauchst du

  • 5 m Makramee Garn, Baumwolle, 4 mm stark, gezwirnt oder geflochten
  • Schere
  • Maßband
  • Pinnbrett & Pinnnadeln

Tipps zum Knüpfen

Das Ei wird ohne festen Ring geknüpft. Fixiere deshalb das kleine Kunstwerk schon von Anfang immer wieder mit Pinnnadeln, um trotzdem eine schöne Rundung hinzukriegen. Du brauchst dafür nicht gleich ein Makramee Board zu besorgen. Eine umfunktionierte Pinnwand oder ein einfacher Korkuntersetzter sind hier völlig ausreichend. Eine Stoffschere erspart dir in jedem Fall einiges an Zeit und Nerven 🙂

Das Design

Das Design ist recht schlicht und einfarbig gehalten. Die Makramee Eier werden von einer Art Rahmen aus Ankerstichen und Rippenknoten umfasst. Das Osterei wird von unten nach oben – also von der breiteren Seite zur Spitze – geknüpft.

In diesem Video verwende ich nur 3 verschiedene Knoten: Den Ankerstich, den horizontalen und den vertikalen Rippenknoten. Im Video erkläre ich alle Knoten Schritt für Schritt, aber auch im Blogbeitrag Die 5 Makramee Grundknoten findest du noch einmal die wichtigsten Knoten im Überblick.

[Eigenwerbung] Lust auf mehr? Stöbere gern in meinem Etsy Shop oder hole dir eine Anleitung bei Elopage!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert